unsere Grundschule

 

Leitbild

Unsere Schule ist für uns ein wichtiger Lebensraum, in dem Schülerinnen und Schüler mit Freude lernen, Lehrerinnen und Lehrer motiviert unterrichten und erziehen und sich Eltern gerne aktiv am Schulleben beteiligen. Die gegenseitige Wertschätzung ist dabei unsere Grundlage.

 

Unser Leitbild stützt sich auf folgende Bausteine:

 

Schülerinnen und Schüler:

Die Kinder werden angeleitet, zunehmend selbstständig und verantwortungsbewusst zu lernen, den Unterricht mitzugestalten und sozial kompetent zu werden.

Lehrerinnen und Lehrer:

Wir unterstützen jedes Kind auf seinem Weg, Selbst- Sach- und Sozialkompetenz zu entwickeln. Wir sind offen für Neuerungen, arbeiten kollegial zusammen und tauschen Erfahrungen aus.

Eltern:

Wir bieten den Eltern die Möglichkeit, sich ins Schulleben zu integrieren, es konstruktiv mitzugestalten und binden sie in die Verantwortung für die Kinder mit ein.

Außerschulische Einrichtungen:

Wir stehen im regelmäßigen Austausch mit Mittagsbetreuung und Kindergärten. Wir halten Kontakt zu umliegenden Vereinen und Verbänden, um die Heimatverbundenheit unserer Schule zu pflegen.   

 

Schulprofil

Kinder sind vielen Einflüssen ausgesetzt, die deren Entwicklung beeinflussen. Sechs positiv geprägte nimmt unsere Schule auf und nützt deren didaktische und pädagogische Ressourcen, um jedes einzelne Kind auf seinem Weg zu fordern, zu fördern und zu begleiten, damit es seinen Platz in der Gesellschaft finden kann.

 

Persönlichkeit

These Sich gegenseitig achten und respektieren als Grundprinzip

Fächer: REL, ETH, DEU

Team: Frau Bindel, Frau Teckenberg, Frau Distler, Herr Warmuth

These: Sich gegenseitig achten und respektieren als Grundprinzip.

Fächer: Religion, Ethik, Deutsch

 

Unsere Aufgabe: Das Kollegium anleiten und beraten. Unser Ziel ist die Entwicklung sozialer und emotionaler Kompetenz als Schlüsselqualifikationen für das Leben. Wesentliche Ziele und Inhalte sozialen Lernens werden definiert als:

• Friedfertigkeit
• Hilfsbereitschaft
• Höflichkeit
• Kommunikationsfähigkeit
• Konfliktfähigkeit
• Kooperationsfähigkeit
• Selbstbeherrschung
• Soziale Sensibilität
• Teamfähigkeit
• Toleranz
• Verantwortungsbewusstsein

 

Soziale Kompetenz
• bezieht sich dabei auf Fertigkeiten, die für ein förderliches, zufriedenstellendes Zusammenleben und ein friedliches Miteinander unerlässlich sind
• beeinflusst maßgeblich den Schulerfolg und fördert die berufliche Karriere

Sozial kompetente Personen sind in ihrem Umfeld sozial akzeptierter und weisen Schutzfaktoren auf, die vor psychosozialen Krisen oder psychischen Krankheiten schützen.

 

Emotionale Kompetenz
• beschreibt die Fähigkeit, mit eigenen Gefühlen und Bedürfnissen sowie mit den Gefühlen und Bedürfnissen anderer Menschen umzugehen
• sie bestimmt wesentlich das Zusammenleben der Menschen. Wie wir miteinander auskommen, hängt davon ab, wie gut wir mit uns selber klarkommen und wie gut wir auf andere eingehen können.

 

Zusammenhang Sozialverhalten – Schulleistungen

(Nach der Längsschnitterhebung „Pathway Project“, Universität Illinois, 400 Schüler/innen, Vorschule bis 5./6. Klasse)
• Schulische Leistungen hängen entscheidend vom Verhältnis zu Mitschülern und Lehrkräften ab.
• Verhaltensweisen eines Kindes gegenüber Mitschülern / Lehrpersonen sind wie eine Kettenreaktion: positives Sozialverhalten führt zu wesentlich mehr Akzeptanz. Das bedingt mehr aktive Teilnahme am Unterricht und damit höheren Lernerfolg
• Stressfaktoren und belastende Erfahrungen haben ihre Auswirkungen auf die Bewältigung von Unterricht. Diese können zu unsozialen Verhaltensweisen führen,  ziehen damit weniger Freunde nach sich und führen zu einem konfliktreicheren Verhältnis zu Lehrpersonen bei insgesamt weniger sozialer Akzeptanz.
• Ablehnung und gestörte Beziehung zu der Lehrkraft beeinflussen Beteiligung am Unterricht massiv. Dies führt in aller Regel auch zu schlechteren Schulleistungen.

Fazit: Unsozial handelnde Kinder lernen schlechter!

(Auszüge – leicht abgeändert- aus dem Referat von ©Margit Weidner anlässlich einer Veranstaltung in Erlangen am 16. September 2009)

 


Musik

These Mehr Musik in mehr Fächern durch mehr Lehrkräfte zu mehr Gelegenheiten

Team: Frau Schimpf,

These: Mehr Musik in mehr Fächern durch mehr Lehrkräfte zu mehr Gelegenheiten

Fächer: Musik & alle anderen Fächer in der Musikalischen Grundschule

Unsere Aufgabe: Schulhausinterne Fortbildungen anbieten, Monatslieder festlegen, Team-Teaching, Organisation musikalischer Aktionen


Naturwissenschaften

These Die Welt erforschen und begreifen, den Menschen als Teil seiner Umwelt kennenlernen

Fächer: MAT, DEU, HSU, NaWi

Team: Frau Weiß, Frau Meighörner, Frau Röder

These: Die Welt erforschen und begreifen, den Menschen als Teil seiner Umwelt kennenlernen.

Fächer: Mathematik, Deutsch, Heimat und Sachkunde, AG Naturwissenschaften

Unsere Aufgabe:
• beraten - anleiten - Angst nehmen - Hilfestellung geben
• Sicherheitsaspekte
• Schulhausinterne Fortbildungen
• Homepage
• keim (keep engergy in mind) an unseren Schulhäusern forcieren (Brettspiel zum Wassersparen)


Soziales

These „meine Heimat, meine  Wurzeln“, Schulleben, Feste feiern

Fächer: HSU, REL, ETH, DEU

Team: Frau Kahlfeld, Frau Wassenaar

These: „meine Heimat, meine  Wurzeln“, Schulleben, Feste feiern

Fächer: Heimat und Sachkunde, Religion, Ethik, Deutsch

Unsere Aufgabe:

  • Planung und Vorbereitung von Veranstaltungen
  • Schulhausinterne Fortbildungen in Ernährungsfragen
  • Vorbereitung auf die 50-Jahr-Feier

Sport

These Projekte wie Fit For Life, körperliche Ertüchtigung als Basis zu mehr Selbstvertrauen

Fächer: Sport

Team: Herr Dettmann, Frau Dauer

These: Projekte wie Fit For Life, körperliche Ertüchtigung als Basis zu mehr Selbstvertrauen.

Fächer: Sport

Unsere Aufgabe:

  • Turnhallenausstattung überprüfen
  • Planung von Aktivitäten
  • Schulhausinterne Fortbildungen
  • Themen abfragen - Referenten organisieren
  • Bücher, Materialen sichten und weiterempfehlen

Sprache

These Sprache in Wort und Schrift als Eingangstor in die Gesellschaft

Fächer: DEU und ENG

Team: Frau Brunner, Frau Rusch

These: Sprache in Wort und Schrift als Eingangstor in die Gesellschaft.

Fächer: Religion, Deutsch, Englisch

Unsere Aufgabe:

  • Anstöße finden, geben, austauschen
  • Motti des Monats
  • Informationen zusammentragen
  • Projekte entwickeln
  • Englisch: Materialien austauschen